Das Fassungsvermögen der Geräte beträgt zwischen 5 und 10 Kilogramm (trockene Wäsche). Moderne, hochwertige Waschvollautomaten passen den Wasser- und damit auch den Energiebedarf automatisch an die reale Füllmenge an. Deshalb ist eine größere Trommel in der Regel für die Schonung der Wäsche die bessere Wahl. Das Fassungsvermögen des Trockners sollte dem der Waschmaschine entsprechen.

Zudem sollte die Schleuderdrehzahl der Waschmaschine mindestens 1.400 U/min. betragen, damit schon beim Schleudern möglichst viel Wasser aus der Wäsche gepresst wird und so die Textilien schneller und effizienter trocknen. Denn das bedeutet letztendlich: Der Wäschetrockner verbraucht weniger Strom. Beim Kauf sollten Sie allerdings darauf achten, dass die Schleuderdrehzahl von Hand reduziert werden kann, um besonders empfindliche Textilien nur schonend zu schleudern. Neben den Standardprogrammen für alle gängigen Textilien gibt es zahlreiche Spezialprogramme sowohl für Waschmaschinen als auch für Trockner. Hier erklären wir Ihnen gerne die Besonderheiten in einem Beratungsgespräch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie hochwertige Wolle in der Maschine waschen und wie Sie Ihre Outdoor- und Funktionsbekleidung optimal reinigen und ggf. neu imprägnieren können.

Geräte, die in der Wohnung stehen und oft auch unbeaufsichtigt arbeiten müssen, sollten mit einem vollwertigen Aquastop ausgestattet sein für den Fall einer Undichtigkeit des Wassersystems.


nach oben